Nothunde Japanische Akita

Diese japanischen Akitas (Akita Inu) sind zu vermitteln.

Akita im Ausland

Toshi sucht ein neues Zuhause Hündin

Toshi
Toshi
Toshi

Toshi ist eine rotweiße Akita-Hündin, geboren November 2009. Toshi wiegt ca. 35 kg und hat eine Schulterhöhe von ca. 65 cm.

Toshi wurde aufgrund von Haltungsmängeln beziehungsweise fehlender Kompetenz der ehemaligen Besitzer behördlich beschlagnahmt.

Toshi lebte mit einem Akita-Rüden zusamme. Durch ungenügende  Sicherungsmaßnahmen streunte die Hündin alleine in der Nachbarschaft herum.

Rassetypisch hat sie vor allem mit anderen Hündinnen ein Problem und so es kam zu mehren blutigen Auseinandersetzungen mit anderen Hunden, weshalb sie vom Landkreis als "gefährlicher Hund" eingestuft und letztendlich von Amts wegen eingezogen wurde.

Momentan ist sie im Fellnasen Hotel in Winsen Luhe untergebracht, hat Maulkorb- und Leinenzwang; allerdings ist auch die Behörde davon überzeugt, dass Toshi in den richtigen Händen eine wunderbare Gefährtin und ein "ganz normaler Akita" sein kann.

Dort zeigt sie sich sehr akitatypisch. Unauffällig, ausgeglichen und auch genügsam, eine Hündin, die eigentlich in sich ruht.

Etwas Schutzverhalten zeigt Toshi, indem sie kurz anschlägt.

Bei Menschen ist sie weniger reserviert als andere Akitas, auch mit Kindern ab 12 Jahren sollte es kein Problem geben. Lediglich bei Artgenossen, ganz und gar >>Akita<<, kann es zu Reibereien kommen.

Kleine Hunde und vor allem Hündinnen sind Toshi ein Dorn im Auge. Allenfalls mit einem großen Rüden, der klar kommunizieren und verstehen kann, ist eine Vergesellschaftung aus der jetzigen Perspektive heraus unter Umständen möglich.

Akita-Liebhaber dürften mit diesen Eigenschaften nicht überfordert sein. Gegebenenfalls. zieht Toshi einen Platz als Einzelprinzessin mit aller Aufmerksamkeit vor.

Natürlich ist allen Beteiligten bewusst, dass eine Vermittlung nicht so einfach ist, da ein Hund mit Auflagen eine besondere Belastung bedeutet und viel Hundekompetenz und Zuverlässigkeit voraussetzt.

Das zuständige Amt im Landkreis Heidekreis ist bereit, die Hündin unter Erfüllung folgender Auflagen zu herauszugeben:

  • Polizeiliches Führungszeugnis
  • Eine feste Zusage, den Wesenstest mit Toshi spätestens 3 Monate nach Übernahme abzulegen.

Bis dahin muss sie außerhalb des eingefriedeten Grundstücks an Leine mit Maulkorb geführt werden.

Wir suchen für Toshi ein akita-erfahrenes Zuhause, bei Sympathie auch gerne als Zweithund zu einem Rüden. Kinder sollten mindestens 12 Jahre alt sein.

Bei Interesse für Toshi füllen Sie bitte unsere Selbstauskunft aus.

[23.08.2016]

Seitenanfang

Yumiko sucht ein neues Zuhause Hündin

Yumiko
Yumiko
Yumiko

Yumiko ist eine rotgestromte Akita-Hündin, geboren Juli 2015. Yumiko wiegt ca. 34 kg und hat eine Schulterhöhe von ca. 69 cm. Yumiko ist kastriert.

Yumiko wird abgegeben, weil der Akita-Rüde der Familie nicht mit Yumiko zurecht kommt. Yumiko kam mit 10 Wochen zur Familie, die für ihren damals 3-jährigen  Akitarüden eine Gefährtin suchten. Leider war der Rüde von dem Familienzuwachs nicht begeistert. Er ist ein sehr ruhiger Vertreter seiner Rasse, der sich von dem temperamentvollen, unternehmungslustigen und auch aufdringlichen Welpen  überfordert  fühlte.  Daran hat sich  trotz der Bemühungen der Besitzer, die beiden Hunde in kleinen Schritten zusammenzuführen, bis heute wenig geändert. Die beiden Akitas verstehen sich nicht und leben im Haushalt eher nebeneinander als miteinander. 

Als der Rüde vor einiger Zeit an Sebadenitis erkrankte, hat sich seine Abneigung  gegen die junge Hündin verstärkt, er ist zunehmend gestresst, weicht ihr aus, zieht sich zurück  –  sie reagiert hilflos und genervt. Inzwischen gab es auch eine Beißerei zwischen den beiden (Futterneid). 

Für alle Beteiligten ist die Situation unhaltbar geworden. Die Besitzer haben sich deshalb schweren Herzens entschlossen, für Yumiko eine neue Familie zu suchen.

Yumiko ist intelligent, lebhaft, unternehmungslustig, dabei gehorsam und lieb. Sie ist verschmust in der Familie, freundlich zu Bekannten, auch bei Kindern. Sie ist wachsam und verbellt fremde Menschen, akzeptiert sie aber nach Aufforderung.

Fremden Hunden steht sie eher reserviert und abwehrend gegenüber, Katzen mag sie nicht.

Yumiko besucht seit November 2015 die Hundeschule und zusätzlich einen Hundetrainer, sie kennt die Grundkommandos und befolgt sie auch. Sie mag Apportier- und Suchspiele.

Yumiko hat Jagdtrieb, kann deshalb nur in übersichtlichem Gelände abgeleint werden.

Yumiko befindet sich im Harz (Sachsen-Anhalt).

Wir suchen für Yumiko ein aktives akita-erfahrenes Zuhause mit viel Zeit, am liebsten als Einzelhund. Kinder sollten im Schulalter und standfest sein.

Bei Interesse für Yumiko füllen Sie bitte unsere Selbstauskunft aus.

[17.08.2016]

Seitenanfang

Lex sucht ein neues Zuhause/Pflegestelle Rüde
eilt

Lex
Lex  Lex
Lex

Lex ist ein weißer Akita-Mix-Rüde mit Schlappohren, geboren ca. Anfang 2015. Lex wiegt ca. 20 kg und hat eine Schulterhöhe von ca. 55 cm.

Lex kam auf Rhodos (Griechenland) zur Welt. Im Sommer 2015 wurde nach Deutschland vermittelt. Leider war das Herrchen hier überfordert. Nun ist er auf einer Pflegestelle, zusammen mit einem Hundekumpel, aber die Hunde haben große Probleme miteinander und im Haus eskalierte es schon mehrfach.

Lex ist sehr selbstbewusst, energiegeladen, neugierig und extrem verspielt. Altersgemäß ist er noch sehr ungestüm und grobmotorisch. Er ist ein Dickkopf mit Hang zur Dominanz. Seinen Menschen gegenüber ist er sehr lieb und zeigt dies gerne auch mal, in dem er sie ablecken möchte.

Lex braucht viel Beschäftigung und Auslastung. Er braucht unbedingt Spielzeug, Knochen etc., da er sich sonst auch mal sein Spielzeug selber macht.

Lex möchte überall dabei sein, alleine bleiben ist nicht sein Ding, aber das kann man bestimmt noch trainieren. Er möchte ein Einzelhund sein, das zeigt er sehr deutlich.

Mit anderen Hunden versteht Lex sich draußen nach Sympathie.

Bislang hat Lex nicht viel gelernt. Das Herrchen hatte nicht die Zeit und wohl auch nicht die Lust, mit ihm zu arbeiten. Die Pflegestelle arbeitet mit ihm und er macht auch gerne und freudig mit. Die Kommandos Sitz, Komm, Aus und Nein gehen schon ganz gut.

Sein Gehör ist reduziert (Schwerhörigkeit). Deshalb ist es schwierig ihn draußen abzuleinen. Die Pflegestelle arbeitet auch mit Handzeichen.

Lex befindet sich in der Nähe von Koblenz (Rheinland-Pfalz).

Weil die Situation der Pflegestelle noch mehr eskaliert ist, suchen wir ganz dringend eine Pflegestelle.

Wir suchen für Lex ein akita-erfahrenes Zuhause mit viel Zeit und Geduld, am liebsten als Einzelhund. Ein eingezäunter Garten wäre schön. Kinder sollten im Schulalter und standfest sein.

Bei Interesse für Lex füllen Sie bitte unsere Selbstauskunft aus.

[10.08.2016]

Seitenanfang

Boris sucht ein neues Zuhause Rüde
Reserviert

Boris
Boris
Boris

Boris ist ein weißer Akita-Mix-Rüde, geboren Januar 2014. Boris wiegt ca. 32 kg und hat eine Schulterhöhe von ca. 60 cm.

Boris wurde aus privaten Gründen in einem Tierheim abgegeben und kam im Juli 2016 in die Auffangstation Wulfstorf von Nothilfe Polarhunde Nord e.V. Sein Bruder fand bereits ein neues Zuhause.

Boris ist ein ausgesprochen freundlicher Hund, der einfach alle Zweibeiner toll findet - dementsprechend stürmisch kann dann auch die Begrüßung ausfallen. Und Boris weiß: Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft - weshalb er zur Begrüßung auch gern mal ein Präsent bringt. Ein Plüschtier, einen Ball, oder (wenn gerade nichts anderes im näheren Umfeld liegt) auch schon mal seine Hundedecke. Versuchen Sie mal, dabei ernst zu bleiben…

Beim Kennenlernen ist Boris mitunter etwas grob und ungehobelt. Mit Rüden versteht er sich nach Sympathie, mit Hündinnen kommt er gut zurecht. Bisher lebte er mit seinem Bruder zusammen und derzeit hat er zwei Hündinnen an seiner Seite.

Gern ist er mit seinen Leuten an der frischen Luft unterwegs und schnuppert an all den Dingen, die er dabei sieht und riecht. An der Leine läuft Boris sehr gut und ohne zu ziehen, er ist ein angenehmer und unkomplizierter Begleiter, der auch gerne ausgiebig kuschelt und seine Streicheleinheiten zu genießen weiss.

Boris kennt die Grundkommandos Sitz, Platz.

Wir suchen für Boris ein akita-erfahrenes Zuhause, bei Sympathie auch gerne als Zweithund zu einer erwachsenen Hündin (mindestens 4 Jahre alt). Kinder sollten im Schulalter sein.

Bei Interesse für Boris füllen Sie bitte unsere Selbstauskunft aus.

[09.08.2016]

Seitenanfang

Shiba Kenzo sucht ein neues Zuhause Rüde

Kenzo
Kenzo

Kenzo ist ein schwarz-beiger Shiba-Rüde, geboren November 2014. Kenzo wiegt ca. 14 kg und hat eine Schulterhöhe von 48 cm.

Kenzo sucht ein neues Zuhause, weil sein behinderter Besitzer den Anforderungen, die so ein junger Hund stellt, nicht gerecht werden kann.

Kenzo ist seit November 2015 bei seinem Herrchen. Vorher lebte Kenzo bereits bei einer Familie in den Niederlanden.

Kenzo ist anhänglich, liebebedürftig, selbständig, sehr aktiv, sehr wissbegierig und neugierig. Kenzo ist noch sehr ungestüm.

Kenzo verträgt sich nicht mit anderen Hunden.

Kenzo hat einen Grundkurs absolviert und kennt die Grundkommandos, befolgt sie jedoch nur, wenn es ihm gefällt. Es muss weiterhin mit ihm gearbeitet werden.

Kenzo hat Jagdtrieb. Deshalb wird er draußen nicht abgeleint.

Kenzo befindet sich in der Nähe von Osnabrück.

Wir suchen für Kenzo ein aktives Zuhause mit Erfahrung mit asiatischen Spitzen vorzugweise als Einzelhund, bei Sympathie eventuell als Zweithund zu einer erwachsenen selbstbewußten Hündin (mindestens 4 Jahre alt). Kinder sollten im Schulalter und standfest sein.

Bei Interesse für Kenzo füllen Sie bitte unsere Selbstauskunft aus.

[05.07.2016]

Seitenanfang

Akashi sucht ein neues Zuhause Rüde

Akashi
Akashi

Akashi ist ein heller Akita-Mix-Rüde, geboren Januar 2007.

Akashi kam als Pensionshund im Februar 2015 ins Tierheim Ahaus. Leider konnte sein Besitzer ihn nach mehrmonatigem Krankenhausaufenthalt mehr nicht zurück nehmen.

Akashi geht liebend gern und ausdauernd mit dem Gassigänger spazieren. Anfänglich zieht er etwas an der Leine, was aber sich aber schnell gibt, wenn sie sich vom Tierheim Gelände entfernen.

Akashi ist bei seinen Bezugspersonen sehr lieb und verschmust, er kann zeitweise alleine sein, fährt im Auto mit und ist stubenrein.

Akashi hat mit einer kleinen Spitzhündin zusammen gelebt. Grundsätzlich mag er lieber Hündinnen als Rüden. In seinem Zuhause gab es auch Katzen.

Akashi kennt die Grundkommandos.

Akashi ist gesund, er hat ein trübes Auge was durch eine alte Verletzung durch einen Ast entstanden ist. Er braucht keinerlei Behandlung in der Sache.

Wir suchen für Akashi ein akita-erfahrenes Zuhause, bei Sympathie auch gerne als Zweithund zu einer Hündin. Kinder sollten im Schulalter sein.

Da Akashi ungern Treppen läuft und vorher im Haus mit angeschlossenem Garten gelebt hat, sollte das neue Zuhause ebenerdig sein.

Bei Interesse für Akashi füllen Sie bitte unsere Selbstauskunft aus.

[01.10.2015]

Seitenanfang

Butch sucht ein neues Zuhause männlich

Butch
Butch
Butch

Butch ist ein rot-weißer Akita-Rüde mit dunklem Deckhaar, geboren 2007. Er hat eine Schulterhöhe von ca. 55 cm und wiegt ca. 35 kg.

Butch kam aus familiären Gründen (Trennung und Zeitmangel) ins Tierheim Zwölf Pfoten in 49835 Wietmarschen.

Butch hat einen ausgeprägten Schutztrieb. Er schützt den, der ihn an der Leine hat. Wenn man an Menschen vorbeigeht, muss man Butch signalisieren, dass es in Ordnung ist. Macht der andere Mensch aber eine ruckartige Bewegung in die Richtung Halter, greift Butch an. Es gab mindestens einen Beißvorfall, wo Butch eine Radfahrerin gebissen hat, die neben ihm plötzlich vom Rad stieg.

Der Vorbesitzer gab an, dass vor der Nachtruhe jedesmal ein Gang durch Haus und Hof gemacht werden musste, wo Butch feststellen wollte, ob alles in Ordnung ist.

Fremden gegenüber ist er misstrauisch, er ist immer auf der Hut ist und jede Bewegung des Menschen hat er genau im Blick.

Butch macht im Tierheim einen eher unsicheren Eindruck, er ist unruhig im Zwinger, zeigt schon erstes Zwangverhalten (Kreisdrehen). Er ist generell ein eher unruhiger Hund, springt an einem hoch, greift in den Arm, wenn auch vorsichtig.

Butch hat mit einer Hündin zusammengelebt. Anderen Hunde gegenüber verhält er sich im Tierheim unsicher, teilweise auch etwas aggressiv.

Butch hat wenig Erziehung erhalten. Im Tierheim reagiert er nicht auf die klassischen Kommandos. Er hat wohl auch viel draußen gelebt und war mehr oder weniger sich selbst überlassen.

Wir suchen für Butch ein akita-erfahrenes Zuhause als Einzelhund oder als Zweithund zu einer souveränen Hündin. Kinder sollten im mindestens 15 Jahre alt und vernünftig sein.

Bei Interesse für Butch füllen Sie bitte unsere Selbstauskunft aus.

[13.10.2014]

Seitenanfang